Übersicht

  • Die Haselnuss ist die Haupteinnahmequelle für mehr als 50.000 Kleinbauern in der Region.
  • Der intensive Insektenbefall von 2016 bis 2018 hat die Qualität, die Ernte und den Preis von Haselnüssen stark beeinträchtigt, was die Regierung dazu veranlasst hat, in grossem Umfang systemische Insektizide zu sprühen, die die Umwelt belasten.
  • Gemeinsam mit lokalen Partnern bemüht sich die Pakka-Stiftung, die Widerstandsfähigkeit von Kleinbauern, insbesondere von Frauen, durch ein breit angelegtes Projekt zu verbessern.

Unser Engagement

Förderung lokaler Kapazitäten

  • Kleinbauern und Genossenschaften
    • Unterstützung für die Entwicklung eines lokalen, langfristigen landwirtschaftlichen Beratungsdienstes zur Verbesserung der landwirtschaftlichen Praktiken
    • Unterstützung der betriebswirtschaftlichen Grundausbildung für Haushalte und Genossenschaften
    • Einführung von Prozessen für eine erfolgreiche Zertifizierung (Bio & Fairtrade)
    • Unterstützung der nachhaltigen Schädlingsbekämpfung zur Vernetzung nationaler und internationaler Forschungsinstitute

Erhöhung der lokalen Wertschöpfung und der wirtschaftlichen Machbarkeit

  • Verbesserung des Marktzugangs für georgische Haselnüsse
  • Ausstellungen, Kundenbesuche vor Ort, Kommunikation über verschiedene Medien

Marktorientierung und langfristige Handelsbeziehungen

  • Einführung von Richtlinien und Umsetzungsplan für „Verantwortungsvolles Geschäftsverhalten“
  • Verbesserung der Aufnahmebdingungen für Kleinbauern
  • Jährliche Verhandlungen mit den Genossenschaften über die Lieferbedingungen (Qualität, Mengen usw.)

Organisationsentwicklung/Advocacy

  • Vernetzung der Branche zur Förderung der gemeinsamen Interessenvertretung
  • Darstellung der strategischen Bedeutung von lokaler Wertschöpfung und zertifizierter nachhaltiger Produktion in öffentlichen Programmen und Aktionsplänen

ddddddf

Partner und Geldgeber

Ziele & Werte

  • 1500 ausgebildete und zertifizierte Bauernfamilien (mindestens 20% Frauen, 30% Jugendliche < 35 Jahre) und 20 Kooperativen.
  • Das neue Marktsystem rund um die zertifizierte Produktion wird den Landwirten ausserhalb des Projekts zugute kommen
  • Minimierung der Lebensmittelabfälle entlang der Wertschöpfungskette, indem sichergestellt wird, dass eine schnelle, vollständige und saubere Ernte und Verarbeitung erfolgen.
  • Förderung von diversifiziertem Anbau und Ernährung bei Kleinbauern.
  • Das Projekt fördert die Teilnahme von Frauen an den Projektaktivitäten. Eine Zielkooperative – Edelweiss aus der Gemeinde Tsalenjikha – ist überwiegend eine Frauenkooperative, und auch das Management der Kooperative besteht nur aus Frauen. Da die Pflege der mehrjährigen Kulturen jedoch traditionell meist als Aufgabe der Männer betrachtet wird, werden andere Kooperativen von Männern geleitet, und die durchschnittliche Beteiligung von Frauen in diesen Kooperativen beträgt etwa 20% aller Mitglieder. Trotz dieser geringen Zahl sind die weiblichen Mitglieder in allen Genossenschaften sehr aktiv.
  • Kaum ein Landwirt hat Zugang zu einem Mikrokredit, um seine Produktion zu steigern. Das Ziel dieses Projekts ist es, die Bauern wieder mit Kreditinstituten zu verbinden, um ein gesundes Wachstum zu ermöglichen.
  • Sicherstellen, dass die Fabrik erneuerbare Energie verwendet, Abwasser und Abfall angemessen entsorgt und biologisch abbaubare Verpackungen verwendet
  • Grossteil der Haselnüsse zu Endprodukten verarbeiten durch Rösten, Zerkleinern und Pastenherstellung, um eine maximale Wertschöpfung in Georgien zu erzielen.
  • Das Projekt wird voraussichtlich 2445 Tonnen zertifizierte Haselnüsse pro Jahr produzieren.
  • Sicherstellung eines positiven ökologischen Fussabdrucks für die gesamte Wertschöpfungskette
  • Förderung der Biodiversität durch biologisch diversifizierte Agroforstwirtschaft
  • Bekämpfung des Verlusts an biologischer Vielfalt durch kleinräumige Landwirtschaft und sicheren Inseln vor systemischen Insektiziden

Impressionen

Hintergrund

Die Haselnussproduktion hat in Georgien eine langjährige Tradition denn die agroklimatischen Bedingungen der Schwarzmeerregion eignen sich bestens dafür. Die wirtschaftliche Bedeutung des Sektors ist seit den 1990er-Jahren kontinuierlich gewachsen. Inzwischen stellt die Vermarktung der Haselnüsse für mehr als 50’000 Kleinbauern die Haupteinnahmequelle dar während rund 107’000 Haushalte in diesem Sektor beschäftigt sind. Trotz den guten agronomischen Voraussetzungen ist das Wirtschaftspotential der
Haselnüsse in Georgien noch nicht ausgeschöpft. So ist beispielsweise die Produktivität verglichen mit anderen Produktionsländern eher tief und die Qualität der Kerne kann mancherorts noch verbessert werden. Beides sind Schlüsselfaktoren um die Vermarktung auf dem internationalen und lokalen Markt zu verbessern. Zudem sollte die Resilienz der Haushalte verbessert werden denn durch die grosse Bedeutung für die lokale Wirtschaft können sich Veränderungen in der Produktion oder Vermarktung stark auf das Einkommen auswirken. Dies hat sich in den vergangen fünf Jahren bestätigt: ein Frühjahrsfrost in der Türkei hat 2014 die Nachfrage und somit den Preis in Georgien steigen lassen, während ein intensiver Insektenbefall in 2016 und 2017 Qualität, Ernte und Preise der Haselnüsse stark beeinträchtigt.

In Zusammenarbeit mit dem lokalen Verarbeiter Anka Fairtrade Ltd. und der georgischen NGO für biologischen Landbau «Elkana» engagiert sich die Pakka Foundation seit 2013 im Aufbau einer nachhaltigen Bio & Fairtrade Wertschöpfungskette für Haselnüsse. Das Projekt wird einerseits durch Eigenmittel der Pakka Foundation sowie der finanziellen Unterstützung durch HEKS/DANIDA und ADA ermöglicht.

Bis 2021 sollen rund 1600 Bauernfamilien in den Regionen Samegrelo-Zemo Svaneti, Guria und Imereti von der Förderung einer nachhaltigen Wertschöpfungskette profitieren können. Die untenstehende Tabelle gibt einen Überblick über die Aktivitäten und den Tätigkeitsbereichen der Pakka Foundation.

Weiterführende Links:

https://www.researchgate.net/publication/226038600_Corylus
http://enpard.ge/en/wp-content/uploads/2015/05/Market-Assessment__Hazelnut__AYEG_ENG.pdf
https://www.ebrd.com/news/2018/ebrd-and-eu-foster-hazelnut-production-in-georgia.html
https://comtrade.un.org/data/

This post is also available in: Englisch