Projekt Kolumbien

CASHEW-ANBAU FÜR EINE NACHHALTIGE ENTWICKLUNG IM KOLUMBIANISCHEN HINTERLAND

KardiaNuts wurde 2018 gegründet und ist ein neu gegründetes, gewinnorientiertes Unternehmen mit dem ehrgeizigen Ziel, durch den Aufbau einer umfassenden Wertschöpfungskette für Bio-Cashew zur nachhaltigen Entwicklung der ländlichen Gebiete in Kolumbien beizutragen. Durch Beschäftigungsmöglichkeiten sowie die Bereitstellung von Schulungen und die Entwicklung verantwortungsvoller landwirtschaftlicher Produktionsmethoden will KardiaNuts die lokale ländliche Entwicklung fördern, indem es einen Modellbetrieb errichtet, der von anderen übernommen werden kann, um die wirtschaftlichen Auswirkungen des Unternehmens in der gesamten Region zu vervielfachen. KardiaNuts kann zur Stärkung des ländlichen Kolumbiens mit wichtigen sozialen und ökologischen Zielen beitragen, die durch ein finanziell nachhaltiges Unternehmen ermöglicht werden.

Warum Kolumbien und seine ländlichen Gebiete? Nach über 50 Jahren interner Konflikte und fast sechsjährigen Verhandlungen unterzeichnete die Regierung im November 2016 ein Friedensabkommen mit der Revolutionary Armed Forces of Colombia (FARC), der wichtigsten Rebellengruppe des Landes. Dieses Abkommen öffnete die Tür zu neuen Möglichkeiten in den ländlichen Gebieten Kolumbiens. KardiaNuts hat es sich zur Aufgabe gemacht, vernachlässigten Regionen, die eine lange Geschichte sozialer Ungerechtigkeiten durchlebt haben, eine integrative und nachhaltige wirtschaftliche Entwicklung zu ermöglichen. Die Schaffung einer echten und integrativen ländlichen Entwicklung ist der Schlüssel zu einem dauerhaften und stabilen Frieden in Kolumbien.

Mehr über dieses Projekt erfahren Sie im Interview mit Ueli Baruffol, dem Gründer von Pakka.

Jetzt lesen